Aktuelle Pressemitteilungen

31.07.2013

Gäubodenvolksfest 2013: Rekordspaß garantiert

Mehr Sitzplätze, noch mehr Unterhaltungsprogramm, schnellere, atemberaubende Fahrgeschäfte: das Gäubodenvolksfest in Straubing, Bayerns zweitgrößtes Volksfest, präsentiert sich in diesem Jahr zwischen 9. und 19. August in Höchstform.

Straubing - Schwerelos wie ein Astronaut vom "Power-Tower" in die Tiefe stürzen oder im historischen Holzriesenrad über 100 Jahre zurück in die Vergangenheit reisen: Wer will, kann beim diesjährigen Gäubodenvolksfest in Straubing weit weg vom Alltag wohltuend entspannen oder Spaß extrem erleben. Bayerns zweitgrößtes Volksfest setzt traditionell bei seinen Fahrgeschäften in Sachen Beschleunigung, Spaß, Spannung auf das mögliche Maximum.

1,3 Millionen Besucher werden zum diesjährigen Gäubodenvolksfest erwartet. Die größten Besuchermagnete: spektakuläre Fahrgeschäfte und eine Bierstadt mit mehr als 26.400 Sitzplätzen. Foto: Fotowerbung Bernhard

Auch in vielen anderen Bereichen setzt das Gäubodenvolksfest 2013 auf Rekorde: mit ca. 1,3 Millionen Besucher rechnen die Planer wieder - eine ähnliche Größenordnung wie 2012, dem Jahr des 200-jährigen Gäubodenvolksfest-Jubiläums. Auch die Fläche der dem Gäubodenvolksfest angrenzenden Ostbayernschau erreicht heuer mit 60.000 qm Rekorddimension. 750 deutsche und internationale Aussteller zeigen dort ihre Produkte und Leistungen. 440.000 Besucher werden erwartet - auch weil in diesem Jahr das Thema "Energiewende und Energieeffizienz" bei den begleitenden Sonder- und Infoveranstaltungen im Mittelpunkt steht. Das sind Dimensionen, die in die Beine gehen. Will man an allen Attraktionen und Ausstellungsfronten des Gäubodenvolksfests und der Ostbayernschau vorbeischlendern, ist man über 10 Kilometer unterwegs.

Das macht Stimmung:
Günstiger Bierpreis, bequeme Bierzeltbänke

Die Zahl der Plätze in den Bierzelten der "Bierstadt" auf dem Festplatz ist mittlerweile auf über 26.400 gewachsen. Die Wirte rechnen wieder mit Rekorddurst und dem Ausschank von über 700.000 Litern - auch weil das Bier am Straubinger Gäubodenvolksfest mit 8,10 Euro pro Liter im Vergleich etwa zum Münchner Oktoberfest um mehr als 20 Prozent günstiger ist. Beim traditionellen Auszug, der Auftaktveranstaltung des Gäubodenfests wird es in diesem Jahr ein weiteres Superlativ geben: 3000 aktive Umzugsteilnehmer aus Trachten- und Volkstumsgruppen sowie Blaskapellen werden zusammen mit prachtvoll geschmückten Brauereigespannen wieder zehntausende Schaulustige begeistern.

Bei den Fahrgeschäften warten Attraktionen auf die Besucher, von denen vor wenigen Jahren noch niemand träumte. 620 Schausteller haben sich in diesem Jahr um die begehrten Standplätze auf dem 100.000 qm großen Vergnügungspark beworben. Nur 120 spektakuläre und originelle Attraktionen konnten aus Platzgründen zugelassen werden. Zu den besonderen Attraktionen im Vergnügungspark-Bereich des Festplatzs "Am Hagen" zählt dabei zum Beispiel "Amazonas". Ein paar Schritte und dem Besucher öffnet sich hier die Welt des Regenwalds. Bei der Expedition durch unwegsames Gelände kommen sogar lebende exotische Tiere hautnah. Gänsehaut ist garantiert.

Die Beschleunigungskräfte des Astronauten-Trainings überbietet "Konga", eine Mega-Schaukel, die ohne Überschlag aber 120 km schnell aus einem künstlichen Urwald in bis zu 45 Metern Höhe rauscht. Imposant auch der große Überflieger: "Rocket", ein Großkarussell, das Gondeln in 55 Meter Höhe in einem 32 Meter Radius 60 km schnell im Kreis tanzen lässt. Vertikales High-Speed bietet der "Power Tower 2", der die Fahrgäste in fast freiem Fall 60 m in nur fünf Sekunden in die Tiefe stürzen lässt.

Auch die Liste der anderen Fahrgeschäft-Attraktionen lässt bereits bei der Beschreibung den Puls höher schlagen: vom "Playball",
einer Karussellfahrt auf der schräg gestellten Drehscheibe mit
schnellen Rotationen und Pendel bis hin zum Dauerbrenner "Break Dance" mit seinen blitzschnellen Drehungen und tollen Lichteffekten. "High Impress" ist eines der schnellsten Rundfahrgeschäfte überhaupt und "Top Spin" eine verrückte Spaßmaschine mit Wasserfontänen, Dreh- und Überschlag in 18 Metern Höhe.

Karussellfahrten in die gute alte Zeit

Wer weniger Nervenkitzel dafür ein wenig Nostalgie und Träumerei sucht, ist im historischen Bereich des Festgeländes bestens aufgehoben. Beim 200-jährigen Jubiläum des Gäubodenvolksfestes als einmalige Besonderheit geplant, erhielt die Nostalgie-Ecke im Volksfestpark so viel Zuspruch, dass sie in Zukunft sogar zur Dauereinrichtung werden könnte, auf jeden Fall aber 2013 wieder aufgebaut wurde.

Im "alten" Gäubodenvolksfest wird das Rad der Zeit zurückgedreht: Hier kann man erleben und genießen, was bereits unsere Großeltern begeisterte. Erinnerungen werden wach: zum Beispiel in der Überschlagschaukel "Looping the Loop", der "Hexenschaukel", beim abgasgeschwängerten Rennen auf der hölzernen Go-Kart-Bahn "Rallye Monte Carlo" oder mit zitternden Knien auf der Top-Attraktion "Toboggan" einer 52 m langen Holzrutsche, die ihre Besucher auf wackeligen Fließbändern in luftige Höhe transportiert.

Es ist eine auch eine Art von Zeitreise, das Herumirren im Labyrinth Kristall-Palast oder die Fahrt im 1900 gebauten historischen Holzriesenrad mit anschließender beschaulicher "Fahrt ins Paradies" in einer liebevoll restaurierten Berg- und Talbahn.

Was es alles gibt:
Das Gäubodenvolksfest Straubing in Zahlen

Dauer:  9. bis 19. August - 11 Tage
Zahl der Besucher:  voraussichtlich. 1,3 Millionen
(entspricht der 27-fachen Einwohnerzahl von Straubing)
Größe Vergnügungspark:  100.000 qm, davon 8000 qm historischer Bereich
Zahl der Attraktionen: 120, davon 30 Fahrgeschäfte, 21 Spiel- und Belustigungsgeschäfte, 3 Losstände, 6 Schießhallen, 55 Imbiss- und Verkaufsgeschäfte
Zahl der Festzelte: 7 Festzelte
Zahl der Sitzplätze in den Festzelten:  über 26.400
(überwiegend Komfortbänke mit Lehnen)
Bewirtschaftungsfläche insgesamt: über 20.000 qm
Bierpreis:  8,10 Euro für eine Maß Bier
Erwarteter Ausstoß:  700.000 Liter
Rahmenprogramm:  70 Veranstaltungen, 100 Musikkapellen
Verkehr: 7.000 Parkplätze, davon 5.000 im Festplatzbereich, inkl.
250 Behindertenparkplätze
Bahn:  Verdichteter Linientakt aus allen wichtigen Richtungen inkl. Shuttle-Transfer vom Bahnhof zum Festplatz    
Sonstiges:  100 % Spaß

Tradition
Im Jahr 1812 erteilte der bayerische König Maximilian I. Joseph den Straubingern "allergnädigst" die Genehmigung für die Durchführung eines landwirtschaftlichen Festes im "Unterdonaukreis". Im Laufe von zwei Jahrhunderten entwickelte sich daraus Bayerns zweitgrößtes Volksfest. Übrigens bezeichnet das Wort "Gäuboden" das ebene, flache Land ("Gäu") südlich der Donau, dessen Fruchtbarkeit vom Lössboden herrührt.

"A Trumm vom Paradies" sei das Gäubodenvolksfest, formulierte es einmal der Heimatdichter Max Peinkofer. Mehr als 26.400 Bierzeltplätze in sieben Festzelten warten auf die voraussichtlich rund 1,3 Millionen Besucher aus aller Welt. 120 Attraktionen und spektakuläre Fahrgeschäfte werden wieder für Spaß, Gaumenschmaus, Unterhaltung und Nervenkitzel sorgen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit rund 70 kulturellen und sportlichen Veranstaltungen begleitet das Gäubodenvolksfest während seiner gesamten Dauer. Mit dem traditionellen Auszug zum Festplatz am 9. August wird auch dieses Jahr die so genannte "5. Jahreszeit" in Straubing eingeleitet.

Festprogramm
Freitag, 9. August 2013, 17.30 Uhr
Traditioneller Auszug zur Festwiese
ca. 3.000 Mitwirkende, über 80 Musik- und Trachtengruppen, Festwägen und Pferdegespanne
Wegfolge: Landshuter Straße - Bahnhofstraße - Stadtgraben
- Ludwigstor - Ludwigsplatz - Theresienplatz - Am Kinseherberg - Festplatz

Samstag, 10. August 2013, 10.00 Uhr
Eröffnung des Gäubodenvolksfestes mit Ostbayernschau
durch den Parlamentarischen Staatssekretär a.D.
Herrn Ernst Hinsken, MdB, Festzelt Nothaft

Sonntag, 11. August 2013, 10.30 Uhr
10. Blasmusikkonzert der 7 Festzeltkapellen
Festplatz nähe Riesenrad

Montag, 12. August 2013, 21.10 Uhr
Lampionfahrt und Fackelschwimmen auf der Donau mit anschließendem Niederfeuerwerk
Nähe Herzogsschloss und Schlossbrücke

Dienstag, 13. August 2013, 11.30 Uhr
Kindernachmittag mit Kinderprogramm im Theater am Hagen
"Tuxedo, der geheimnisvolle Wanderzauberer" mit
Sonderangeboten und halben Fahrpreisen
bis 19.00 Uhr

Montag, 19. August 2013, 11.30 Uhr
Familiennachmittag mit Kasperltheater im Theater am Hagen,
"Kasperl und der fliegende Teppich" mit
Sonderangeboten und halben Fahrpreisen
bis 19.00 Uhr
Prachtfeuerwerk, Festplatz, 22.00 Uhr

- Änderungen vorbehalten -

Ostbayernschau
Die Ostbayernschau, die größte Verbraucherausstellung im ostbayerischen Raum, gehört seit den 50er Jahren untrennbar zum Gäubodenvolksfest und vermittelt einen eindrucksvollen Überblick über die Leistungsfähigkeit dieser Region. Seit der ersten "Gewerbeschau" stiegen die Aussteller- und Besucherzahlen kontinuierlich an. Dieses Jahr zeigen über 750 Aussteller auf 60.000 qm eine riesige Palette an Produkten, Dienstleistungen und Informationen. 17 Hallen, die moderne Joseph-von-Fraunhofer-Halle mit Messehalle sowie ein großes Freigelände stehen dabei als Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Die vielfältig-bunte Mischung aus 23 Warengruppen sowie der freie Eintritt verleihen der Ostbayernschau ihren besonderen Reiz und ziehen über 440.000 Besucher an.

Die Ostbayernschau ist täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!


Pressekontakt:
Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH
Am Hagen 75, 94135 Straubing
Telefon: 09421/8433-0
Telefax: 09421/8433-25
E-Mail: info@ausstellungs-gmbh.de

1,3 Millionen Besucher werden zum diesjährigen Gäubodenvolksfest erwartet. Die größten Besuchermagnete: spektakuläre Fahrgeschäfte und eine Bierstadt mit mehr als 26.400 Sitzplätzen. Foto: Fotowerbung Bernhard

Reise in die gute alte Zeit: Im historischen Bereich des Gäubodenvolksfestes wird das Rad der Zeit zurückgedreht. Hier kann man erleben, was bereits unsere Großeltern begeisterte: Bierzeltstimmung ohne Verstärker-Musik, ein historisches Holzriesenrad, Hexenschaukel oder die Superrutsche "Toboggan" (rechts). Foto: Fotowerbung Bernhard


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@ausstellungs-gmbh.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Straubinger Ausstellungs-und Veranstaltungs GmbH | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg