Aktuelle Pressemitteilungen

12.08.2013

Gäubodenvolksfest Straubing: Immer mehr Oberösterreicher entdecken den Reiz von Bayerns zweitgrößtem Volksfest

Spektakuläre Fahrgeschäfte, eine Bierstadt mit mehr als 26.400 Komfortsitzplätzen in sieben Festzelten und Bayerns größte Verbraucherausstellung machen das Straubinger Gäubodenvolksfest zu einem Unikat unter den deutschen Volksfesten. An der Spitze der ausländischen Gäste: Besucher aus Oberösterreich

Straubing - Mit 1,3 Millionen Besuchern aus aller Welt und damit wieder einem gigantischen Besucherzuspruch rechnen die Veranstalter in diesem Jahr beim zweitgrößten Volksfest in Bayern: dem Straubinger Gäubodenvolksfest. Seit dem letzten Wochenende und bis 19. August setzt das "Trumm vom Paradies", wie die Niederbayern schwärmen, auch in diesem Jahr in Sachen Spaß und zünftiger Unterhaltung Maßstäbe - mit rasanten Fahrgeschäften, mit urbayerischer Superstimmung in der Bierstadt mit ihren 26.400 Komfort-Sitzplätzen, dazu mit einem top-attraktiven Rahmenprogramm. Die meisten ausländischen Besucher werden wie auch in der Vergangenheit 2013 aus Oberösterreich kommen. Von der Landesgrenze ist das Gäubodenvolksfest nur eine Autostunde entfernt.

Mit Rekordbesuch rechnen die Organisatoren beim diesjährigen Gäubodenvolksfest im niederbayerischen Straubing. Die meisten ausländischen Besucher kommen aus Oberösterreich. Foto: Fotowerbung Bernhard

Das Gäubodenvolksfest 2013 dauert traditionell elf Tage. Vergangenes Wochenende wurde es offiziell eröffnet. Mit Blick auf ihr "Wohl und Glück" hatte Bayern-König Maximilian I. Joseph 1812 den Straubingern "allergnädigst" erstmal ihr landwirtschaftliches Vereinsfest genehmigt. Heute ist das Gäubodenvolksfest mit der angeschlossenen Verbraucherausstellung "Ostbayernschau" ein Großereignis mit konkurrenzloser Ausstrahlung weit über die Grenzen Bayerns hinaus.

Die fünfte (Volksfest)Jahreszeit versetzt die niederbayerische Stadt Straubing jedes Jahr elf Tage lang in einen stimmungsvollen Ausnahmenzustand: Die erwarteten 1,3 Millionen Besucher entsprechen dem 27-fachen der Einwohnerzahl der niederbayerischen Metropole.

Karussells zum Abheben vom Alltag:
Immer höher, schneller, spektakulärer


Atemberaubend ist 2013 das Angebot an Fahrgeschäften. 630  Schausteller haben sich um die begehrten Plätze auf dem 100.000 qm großen Vergnügungspark-Gelände beworben. Nur 120 attraktive Anbieter konnten aus Kapazitätsgründen zugelassen werden. Schneller, höher, weiter, noch unterhaltsamer und noch origineller ist heutzutage die Device. Neue Fahrgeschäft-Attraktionen sind in diesem Jahr zum Beispiel "Amazonas": eine Expedition in die Urwaldwelt des Amazonas, durch unwegsames Gelände, begleitet von lebenden wilden Tieren. Spektakulär auch "Konga": eine XXL-Schaukel, die ihre Insassen mit 120 km/h ohne Überschlag bis in 45 Meter Höhe schwingt. "Power-Tower 2" sorgt dazu  für einen (fast) freien Fall aus knapp 60 Metern Höhe in weniger als fünf Sekunden.

Ostbayernschau:  
9 Tage Bayerns "XXL-Shopping-Center"

Die direkt an das Gäubodenvolksfest angrenzende Ostbayernschau glänzte jedes Jahr aufs Neue mit Rekorden. 2013 präsentiert sich die Konsumentenmesse mit 60.000 Quadratmetern Ausstellungs- und über 23.000 qm Hallenflächen noch größer und noch attraktiver. 750 Aussteller, mehr als jemals zuvor, zeigen hier zwischen 10. und 18. August ihre Produkte und Leistungsangebote. Für neun Tage wird damit Straubing auch in diesem Sommer wieder zum XXL-Shopping-Center im Freistaat. Bauherren, Hobby-Gärtner, Landwirte, Hausfrauen oder die Liebhaber kulinarischer Spezialitäten - alle kommen hier auf ihre Kosten.

Ein besonderes Erlebnis ist das ebenfalls wieder aufgebaute "historische Gäubodenvolksfest", ein historischer Volksfestpark mit Nostalgie-Bierzelt auf einer eigenen Fläche zwischen eigentlichem Festplatz und Ostbayernschau.

Der Geist der guten alten Volksfestzeit, als Oma und Opa sich noch in der Überschlagschaukel vergnügten, durchweht  diesen historischen Teil des Festgeländes. Es ist ein idealer Ort, um auf Zeitreise gehen: zum Beispiel im historischen Bierzelt, wo moderne Schlager Zeltverbot haben, dafür Gstanzl-Sänger, Schuhplattler, Blech- und Blasmusik dominieren. Auch die Fahrgeschäfte von gestern ziehen in dem "Nostalgiepark", wie die Erfahrung zeigt, die Besucher magisch an: vor allem Toboggan, eine 52 Meter lange Holzrutsche (die höchste reisende Rutschbahn Europas), oder die Fahrt ins Paradies per Berg- und Talbahn, oder auch die Hexenschaukel. 2013 ebenfalls wieder dabei: die Nostalgie-Geisterbahn und das historische Holzriesenrad, das sich bereits 1900 zum ersten Mal drehte. Neu 2013: Rallye Monte Carlo, ein rasanter Fahrspaß aus den 50er Jahren auf der 150 Meter langen Holzfahrbahn über zwei Ebenen mit den 6,5 PS starken Go-Karts.

Mehr Busparkplätze, Shuttle-Service
zwischen Bahnhof und Festplatz

Verbessert wurde in diesem Jahr die Verkehrsanbindung des Gäubodenvolksfestes. Neu ist ein zentrumsnaher Großparkplatz für einen Teil der an Wochenenden bis zu 200 Reisebusse, die Festgäste nach Straubing bringen. Auch der Fahrplan der Gäubodenbahn unter anderem aus Richtung München mit Direktanschluss an den Volksfestbus vom Bahnhof zum Festplatz wurde optimiert.

Neu ist in diesem Jahr auch der als Zahlungsmittel eingeführte "Volksfesttaler". Er wird im Tauschverhältnis elf Taler für zehn Euro verkauft und verbilligt so den Gäubodenvolksfest-Besuch um zehn Prozent. Dabei sind die Bierpreise mit 8,10 Euro pro Maß auch regulär moderat.

Pressekontakt:
Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH
Am Hagen 75, 94135 Straubing
Telefon: 09421/8433-0
Telefax: 09421/8433-25
E-Mail: info@ausstellungs-gmbh.de

Volksfest-Vergnügen wie es bereits unsere Großeltern begeisterte: Der historische Bereich des Gäubodenvolksfestes mit historischen Fahrgeschäften und nostalgischem Bierzelt-Ambiente ist eine der Attraktionen beim Gäubodenvolksfest 2013. Foto: Fotowerbung Bernhard


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@ausstellungs-gmbh.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Straubinger Ausstellungs-und Veranstaltungs GmbH | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg